Mehr aus Schweden: Magine mit Problemen im Heimatland aber gute PR in Deutschland

Magine, auch in Deutschland wegen guter PR viel beachteter Over-the-Top LiveTV Anbieter, hat offenbar größere Probleme in seinem Heimatland Schweden: Die zum Medienunternehmen Bonnier gehörende Sendergruppe TV4 beendet die Zusammenarbeit mit Magine, so dass die acht zur Gruppe gehörenden Kanäle bei Magine nicht mehr zu sehen sind. Damit fehlen Magine relevante Inhalte, so dass der Service - zumindest was das Bezahlangebot betrifft - für die schwedischen Kunden nicht mehr attraktiv ist. Das Management von Magine hat angekündigt, seinen Fokus jetzt voll auf die Märkte Deutschland und Spanien zu richten.

Magine, auch in Deutschland wegen guter PR viel beachteter Over-the-Top LiveTV Anbieter, hat offenbar größere Probleme in seinem Heimatland Schweden: Die zum Medienunternehmen Bonnier gehörende Sendergruppe TV4 beendet die Zusammenarbeit mit Magine, so dass die acht zur Gruppe gehörenden Kanäle bei Magine nicht mehr zu sehen sind. Damit fehlen Magine relevante Inhalte, so dass der Service - zumindest was das Bezahlangebot betrifft - für die schwedischen Kunden nicht mehr attraktiv ist. Das Management von Magine hat angekündigt, seinen Fokus jetzt voll auf die Märkte Deutschland und Spanien zu richten.

Und auch wenn der Start von Magine noch etwas holperig verläuft: Durch die angekündigte Zusammenarbeit mit bild.de magine.bild.de/ erschliesst sich Magine Kundenzugänge.

 

Interessant wird es sein, Axel Springers künftiges Verhältnis zum Magine-Wettbewerber Zattoo zu beobachten: Bislang hat die TV-Zeitschrift TV Digital mit Zattoo kooperiert. Nach dem Verkauf der Axel Springer Programmzeitschriften an die Funkte Gruppe sieht Axel Springer die Beziehung zu Zattoo offenbar nicht mehr so eng – auch wenn das Zattoo-Management bei Axel Springers Accelerator Plug&Play als „Mentoren“ noch gut vertreten scheint.

Quelle: http://lnkd.in/d-qg5nC